Heimat- und Geschichtsverein Alzenau e.V.

 

Historiengruppe - lebendige Geschichte

  • lebendige mittelalterliche Geschichte nachleben
  • altes und vergessenes Handwerk wieder beleben 
  • Sitten und Bräuche entdecken und erforschen
  • Gedankenaustausch

Ansprechpartner: 

  • Nicoletta & Thomas Wiedmann



Im Mai 2009
 traf sich die Mittelaltergruppe des Heimat- und Geschichtsvereins zu einem Workshop auf der Burg Alzenau.

Zu einem Workshop auf der Burg Alzenau trafen sich neunzehn Mitglieder des HGVs, die der Interessengruppe Mittelalter angehören.
Unter Leitung von Marietta und Heinz Kedzior, die ihre mittelalterlichen Kochkünste seit Jahren auf der Ronneburg unter Beweis stellen, schälten und schnippelten die weiblichen Teilnehmer nach Art ihrer Vorfahren, große Mengen an Zwiebeln, Äpfeln, Eiern, Brot und Fleisch etc. für mehrere mittelalterliche Gerichte: z.B. Eierklößchen, Krumme Krapfen, Schwein in dunkler Brühe. 
Die männlichen Teilnehmer betätigten sich handwerklich, andere räucherten frische Forellen. 
Ute Sehring brachte einen Kurzbeitrag über die "Spießbürger".
 Was heute kaum jemand mehr sein will, war im Hochmittelalter der Stolz eines jeden Bürgers, wenn er zur Verteidigung seiner Stadt herangezogen wurde. Später wurden eher ärmere Bürger so benannt, die nur mit einem Spieß bewaffnet waren. Der Spieß als Waffe war relativ billig herzustellen. Viel später dann war ein "Spießbürger" der Inbegriff für Rückständigkeit und Engstirnigkeit. 
Lucia Wiedmann referierte gekonnt locker und sehr beeindruckend anhand ihrer Facharbeit über die Kleidung im Mittelalter zur Zeit Friedrich Barbarossas. Den Vortrag unterstrich sie mit diversem Anschauungsmaterial und Vorführeffekten.
Danach waren wieder die Frauen gefragt, die mit der Herstellung von kleinen Bällen beschäftigt waren. Die Bälle sollen erstmals von Kindern auf dem Stadtfest eingesetzt werden. Auf sie wartet dann der "Märker Wilmund", der seinen großen Mund weit aufreißt, um die Bälle gierig zu verschlingen. 
In Vorbereitung auf das  Stadtfest 2009 besprachen die Mitglieder erste Szenen für die Historische Gerichtsverhandlung und legten die Rollenbesetzung fest.


Wer sich für die Arbeit der Interessengruppe Mittelalter im HGV interessiert, der setzt sich mit den Sprechern der Gruppe Nicoletta und Thomas Wiedmann unter der 
E-mail: thomaswiedmann@franziscusschmiede.de oder über das Kontaktformular mit uns in Verbindung

Gehabt Euch wohl.